Curavit Öl

Die Wunder vom Curavit Öl

Eine Quelle zur Reinigung und Behandlung des Organismus ist das Schlürfen von einem Extraöl-CVT. Die Wirkungsweise einer Entgiftungs- Kur mit der „CVT& POT-METHODE bewirkt wie folgt: Unsere Speicheldrüsen spielen nicht nur eine wichtige Rolle bei der Verdauung, sondern auch bei der Ausscheidung von verschiedenen  Stoffwechselprodukten und  Giften.  Beim Kauen und Lutschen  erhöht sich der Blutfluss durch die Drüsen um das  3-4fache, die reinigende Wirkung dieser speziellen „Filter" wird damit erheblich gesteigert. Der Organismus befreit sich so von schädlichen Mikroben, Toxinen  und  Säuren, der Gasaustausch wird verstärkt und der Stoffwechsel aktiviert, CVT dient dabei als Absorber, das die freigesetzten Schadstoffe bindet”.

CVT-Ölanwendungen in der Ayurveda- Medizin 

CVT-Ölanwendungen, das Volksheilmittel aus der Ukraine, ist kein Einzelfall in der Geschichte der Völker. In anderen Kulturen finden sich vergleichbare, Jahrtausende alte Gebräuche zur Heilung und Entgiftung des Körpers. Vor allem in der Ayurveda- Medizin kennt man Mundspülungen mit Öl. Überhaupt spielen äußere und innere Ölanwendungen bei den ayurvedischen Reinigungstherapien eine wichtige Rolle.

Entgiftung über die Mundschleimhaut

Die Mundschleimhaut spielt nach den bisherigen Erkenntnissen eine entscheidende Rolle bei der heilenden Wirkung der CVT&POT-METHODE Die Verdauung beginnt im Mund. Die schulmedizinischen Lehrbücher sehen die Aufgabe der Mundschleimhaut vor allem im Einleiten des Verdauungsvorgangs. Die Ausgänge der Speicheldrüsen und andere absondernde Drüsen münden hier. Sie haben in erster Linie die Aufgabe, die Nahrung gleitfähig zu machen, damit wir sie besser hinunterschlucken können. Zugleich geben Sie aber bestimmte Enzyme ab, mit denen die Verdauung bereits im Mund beginnt. Außerdem erfüllen die Drüsen der Mundschleimhaut aber noch eine weitere Aufgabe. Sie sondern Schlackenstoffe und Gifte ab, die im Verlauf des Stoffwechselgeschehens anfallen oder aber mit der Atemluft in den Körper gelangt sind.


Das CVT-Ölspülen regt die Drüsen im Mund an 

Beim CVT-Ölspülen geschieht Entgiftung auf zweierlei Weisen: Einmal bindet das CVT-Öl die Schlackenstoffe und Gifte, welche die Drüsen der Mundschleimhaut zuvor ausgeschieden haben. Das CVT-Öl nimmt besonders gut fettlösliche Substanzen auf, die sich mit Wasser allein nicht aus dem Körper herausspülen lassen.

Das beim CVT-Ölspülen im  Mund hin- und her bewegte CVT-Öl übt auf die Drüsen im Mund durch eine Art Massagewirkung einen anregenden Einfluss  aus. Dadurch erhöht sich die  Durchblutung dieser Drüsen um das 3-4fache. Auf diese Weise steigert sich auch die  reinigende Wirkung dieser besonderen Filterorgane deutlich. Die Entgiftung geschieht zwar hier im Mund, aber sie reinigt den gesamten Organismus.

Denn die Gift- und  Schlackenstoffe, die das CVT-ÖI im Mund bindet, stammen ja aus allen Bereichen des  ganzen Körpers: aus dem Blut, den Organen, dem Körpergewebe, selbst aus den Gelenken und den Knochen. Der Ausdruck „ CVT-Ölspülen" bekommt so eine zusätzliche Bedeutung: Bei der Anwendung spült man nicht nur da CVT-ÖI zwischen den Zähnen hindurch, sondern  spült zugleich damit die Giftstoffe aus dem ganzen Körper heraus.